Das Wetter in dieser Samstagnacht war für den Frühlingsbeginn mit 18° C erstaunlich warm und so erwarteten wir einige Einsätze für diese Nacht. Neben ein paar „lauten“ Gartenpartys und mehreren Streitigkeiten zwischen, nach eigener Einschätzung der Betroffnen, nur „leicht“ angetrunken Personen verlief die Nacht zu unserer Überraschung erstaunlich ruhig. Umso weniger erwarteten wir auf unserer Abschlussrunde kurz vor Dienstschluss noch eine Überraschung…. Die meisten Kneipen und Bars in der Innenstadt waren inzwischen relativ leer und auf den Straßen waren nur noch vereinzelt Fahrzeuge und Fußgänger unterwegs. Das Wetter hatte dem „Partyvolk“ eine hervorragendeRead More
Bei der täglichen Überwachung des fließenden Verkehrs sollte man eigentlich davon ausgehen, dass man nach 1-2 Jahren im Streifendienst die meisten Ausreden schon einmal gehört hat. Doch manchmal sieht man sich lächelnd unvorhergesehenen Argumentationen und Gedankengängen der Verkehrsteilnehmer gegenüber stehen. Bei einer Verkehrskontrolle eines Kollegen äußerte sich der Verkehrsteilnehmer mit voller Überzeugung nach dem Überfahren eines Stoppschildes, ohne an der Haltelinie mit seinem Kraftfahrzeug entsprechend zum Stillstand gekommen zu sein, auf den Tatvorwurf wie folgt: „Also Herr Wachtmeister, meine Vorderreifen haben auf jeden Fall gestanden. Wie es mit meinen Hinterreifen ausgesehen hat,Read More
Der gesteigerte Alkoholkonsum in der Karnevalszeit führt bei manchen (jüngeren) Mitbürgern doch zu seltsamen Verhaltensweisen: Zusammen mit mehreren Kollegen war ich Altweiber an einer Schützenhalle eingesetzt. Der Abend verlief größtenteils recht friedlich, sodass wir nur in wenigen Fällen in Handgreiflichkeiten eingreifen mussten und direkt präventiv bei Streitigkeiten dazwischen gehen konnten. Der Veranstalter hatte uns gebeten, nach Möglichkeit das Urinieren hinter dem Gebäude zu unterbinden. Daher hatten wir uns u. a. an der Gebäudeecke neben dem Eingang positioniert. Gegen 22:00 Uhr kam mir dort zielstrebig ein Bär entgegen. „Guten Abend, woRead More
Fortsetzung von Advent, Advent, der Haussegen brennt (Teil 1)  … Wir begannen gerade damit, Fotos von der verwüsteten Wohnung zu machen und der Dame alle nun eingeleiteten Schritte sowie ihre Möglichkeiten zu erklären, als aus dem Hausflur hektische Hilfeschreie drangen. Der Geruch, welcher bereits den Hausflur des Wohnhauses erfüllte, lies nichts gutes vermuten…. Es dauerte einen kleinen Moment, bis das Gehirn die von der Nase wahrgenommene Information verarbeitet hatte. Der beißende Geruch erinnerte mich stark an eine Mischung zwischen einem abgebrannten Blatt Papier und angesengten Haaren, wenn man als Kind mal wieder zuRead More
… und das in zweifacher Hinsicht. Die schöne und besinnliche Adventszeit beschert uns, neben vielen schönen Stunden mit der Familie und einem unendlichen Geschenkmarathon, auch einiges an Einsätzen. Leider ist es in vielen Familien mittlerweile üblich, dass man nur selten zusammen an einem Tisch sitzt und Probleme gerne mal unter den selbigen gekehrt werden. An den Feiertagen ist es dann alljährlich wieder so weit: Die gesamte Familie kommt „notgedrungen“ zusammen, die Probleme werden eimerweise wieder aufgewärmt, die Situation unter dem durch Wachskerzen erleuchteten Tannenbaum eskaliert und wenige Minuten später wirdRead More
Obwohl es in den vier letzten Wochen keine neuen Beiträge gab, war unsere Einsatzlage natürlich und insbesondere aufgrund der Weihnachtszeit alles andere als ruhig. Für die kleine „Flaute“ möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen. Ich wünsche euch ein schönes, besinnliches und vor allem streitfreies Weihnachtsfest. Auf das die Feiertage nicht so ablaufen, wie ich Sie letztes Jahr in einem Einsatz erleben durfte. Die Geschehnisse von diesem Arbeitstag gibt es bald zu lesen 🙂 Den an Weihnachten arbeitenden Kollegen und Leuten im Schichtdienst wünsche ich eine ruhige Schicht!   Zum Schluss nochRead More
Nach gut ein paar Jahren im Streifendienst, denkt man eigentlich, man hätte schon alle Ausreden bei Verkehrskontrollen gehört. Doch dieser Verkehrsteilnehmer erstaunte uns wirklich mit spontaner Kreativität: „Stop Polizei“ leuchtete es in seinem Rückspiegel. Doch den Herrn am Steuer schien es wenig zu kümmern und so fuhr er mit seiner rechten Hand an seinem rechten Ohr unbeirrt weiter. Auch die Lichthupe und das inzwischen eingeschaltete Blaulicht ließen ihn kalt. In Amerika wäre er aufgrund seiner Ignoranz wahrscheinlich schon zwangsweise angehalten worden, doch schließlich entschied er sich doch auf den Parkplatz derRead More
… in allen Lebenslagen 😉 Auch wenn der Polizei nachgesagt wird, dass wir nur die Autofahrer „abziehen“ und „unschuldige“ Bürger festnehmen, so haben wir in einigen Situationen doch auch eine soziale Ader. Im Nachtdienst ging gegen 23:50 Uhr der berechtigte Notruf einer älteren Dame ein, die nach einem Albtraum nun voller Angst nicht mehr einschlafen konnte. Auch wenn wir nicht von der Caritas sind, konnte die Dame fachmännisch beruhigt und zu Bett gebracht werden. Eine andere Dame im hohen Alter brachte uns dann in der gestrigen Nachtschicht um unseren pünktlichen Feierabend. SieRead More