Pistole Tag

Grund98
Grund 98 Weil Polizisten für Stripper gehalten werden Auch dieser Punkt steht unverkennbar im direkten Zusammenhang mit dem Tragen der Polizeiuniform. Als »Partyschreck« sind wir in den Nachtdiensten auf vielen Feierlichkeiten zu Gast. Die Einladungen dazu bekommen wir meist von Anwohnern, denen die Fete nebenan dann doch ein bisschen zu laut ist. Allerdings werden wir nicht immer direkt als die »Partycrasher« wahrgenommen. Vielmehr sieht man in unserem Erscheinen manchmal das genaue Gegenteil, nämlich den »heißen Teil« der Party. So werden die kleinen Gags aus den Comedyshows auch schon für KommissaranwärterRead More
grund_banner
Wie angekündigt, möchten wir euch natürlich auch ein paar Leseproben nicht vorenthalten. Beginnen wollen wir direkt mit dem 1. Grund des Buches: 1. Grund Weil ein Kindheitstraum wahr wird Pilot, Tierärztin, Astronaut, Feuerwehrmann oder auch Polizist – fast jedes Kind träumt davon, einmal einen solchen Beruf auszuüben. »Wenn ich groß bin, dann möchte ich mal Polizist werden. Mit einem schnellen Polizeiauto.« So oder zumindest so ähnlich muss ich mich damals als kleiner Stöpsel meiner Mutter gegenüber geäußert haben, als in der Stadt ein Polizeiwagen mit Tatütata an uns vorbeigerast ist.Read More
Blog favoriet-heute

Posted On August 16, 2014By Favorit-HeuteIn featured, Weitere Polizei-Blogs

Och Opi...

„Machen Sie endlich das Fenster hoch, es wird jetzt laut!“ – Die Geduld meiner Kollegin neigt sich dem Ende. „Ach, junge Frau, das ist nicht laut.“ erwidert der Opi am Steuer des kleinen Geländewagens und winkt ab. Ewig kann ich nicht mehr warten. Ich bin ein paar Meter vom Straßenrand die Böschung hoch gekraxelt und möchte das Reh, das sich verzweifelt von mir wegzuschleppen versucht, endlich von seinen Qualen erlösen. Wenn Opi jetzt dann mal sein Fenster hoch kurbeln würde, wäre die Gelegenheit. … Weiterlesen Quelle: Favorit-Heute  Read More
bedrohung

Posted On Juni 15, 2013By Henry HaackIn Einsätze von Piker

Bedrohung mit Messer

Vor wenigen Tagen an einem sonnigen Spätdienst war ich gerade dabei mein Abend-/ Mittagessen zu verspeisen, als mein Vorgesetzter pünktlich zur zweiten Gabel über den Flur rief: „Bedrohung mit Messer, alle raus! Sofort!“ Kurzer Check: Waffe, Pfefferspray, Schlagstock, Handfesseln dabei und die Schutzweste an, los geht´s! Mit Blaulicht und Horn ins Getümmel des Feierabendverkehrs. Eine „überlegte“ Reaktion der Verkehrsteilnehmer folgt auf die Andere. Ein Wunder, dass meine Kollegin und ich überhaupt noch mit einem intakten Fahrzeug am Einsatzort ankamen. „Dort, der im blauen T-Shirt, der hat ein Messer in der Hand“Read More