dame-alt

Posted On 25. Mai 2013 By In Einsätze von Piker With 3563 Views

Banküberfall und Polizei GmbH&Co. KG

An der Kasse des örtlichen Bäckers hatte ich heute einen so netten Dialog mit einer älteren Dame, dass dieser eindeutig mein Bürgergespräch des Tages geworden 🙂

Dame: Gehen sie ruhig vor, ich habe Zeit. Sie haben es bestimmt eilig.
Ich: Danke, nein. Wir haben heute keinen Stress. Machen sie ruhig…
(…)
Dame: Sie sind ja noch jung. Wie heißt die Firma, bei der sie arbeiten?
Ich: Ähm, Polizei..
Dame: Nein ich meine die Firma…
Ich: Das Land NRW
Dame: Ja, weiß ich. Aber die Firma?
Ich: Polizei GmbH
(…)
Ich: Wenn wir gut rechnen könnten, würden wir bei einer Bank arbeiten.
Dame: Was tut ihr? Ne Bank überfallen?
(…)
Kurze Zeit später Blicke die Dame meinen Kollegen verständnislos an.
Dame: Sagen sie mal, sie sind Polizei und der da?
Ich: Er ist auch ein Polizist.
Dame: Nein Herr Polizist, sie haben das doch auf der Brust stehen. Er nicht.
Ich: Ok, der Kollege ist vom Ordnungsamt 😀

(…)

Nach einer etwas länger andauernden Verabschiedung, war die Dame immerhin sichtlich glücklich über unser Gespräch 🙂

Ich bin Polizeibeamter in einem schönen Bundesland hier in Deutschland und habe mein Studium bei der Polizei wenigen Jahren erfolgreich abgeschlossen. Seitdem bin ich im Wach-und Wechseldienst (auch bekannt als Streifendienst) für die teilweise kuriosen Anliegen der Mitbürger da :) Vielleicht noch kurz zu der Entstehung meines "seltsamen" Nicknames: Bei dem Ausfüllen eines Formulars im Dienst ist mir ein folgeschwerer Rechtschreibfehler unterlaufen. Anstatt im Mängelzettel den defekten "Peiker" (unser Mikrofon im Streifenwagen sozusagen), hatte ich "Piker" geschrieben. Nachdem dieser Zettel von ein paar Kollegen entdeckt worden war, hatte sich der Fehler innerhalb kürzester Zeit wie ein Lauffeuer in der ganzen Wache verbreitet. Seitdem werde ich von vielen Kollegen nur noch mit meinem neuen Namen - "Piker" - angesprochen.